Blog.

Interessantes Aus der Welt der Technik.

Wir als Entwickler und Techniker interessieren uns stark für Technolgien die sowohl unser Unternehmen, die Arbeitsabläufe darin, als auch uns selbst als Mensch vorwärts bringen.

Deshalb sammeln wir top aktuelle News aus folgenden Bereichen:

Web, Programmierung, AI, Automatisierung, Wissenschaft und Medizin


Wenn auch dich kurze zusammengefasste Artikel aus verschiedenen Fachrichtungen interessieren bist du bei uns genau richtig. Rechts findest du ein Bild welches von einer KI erstellt wurde.

Das Internet aus der Glühbirne

LIFI ist eine neue Technologie, mit der man das Internet nutzen kann, ohne ein Kabel zu brauchen. Stattdessen wird das Internet durch Licht übertragen.

Dafür gibt es spezielle Lampen, die wie ein WLAN-Router funktionieren. Diese Lampen senden Daten durch schnelles Ein- und Ausschalten des Lichts. Dieses sehr schnelle Flackern können unsere Augen nicht sehen. Aber in den Lampen sind kleine Chips eingebaut, die das Flackern messen und die Daten empfangen können.

Wenn man nun mit einem Laptop oder Smartphone, das LIFI unterstützt, in der Nähe einer solchen Lampe ist, kann man eine Verbindung zum LIFI-Netzwerk herstellen und das Internet nutzen. Der Vorteil ist, dass man keine Kabel braucht und sich frei im Raum bewegen kann.

LIFI funktioniert ähnlich wie WLAN, ist aber viel schneller. Statt durch Radiowellen werden die Daten durch Licht übertragen. Da Lichtwellen eine höhere Frequenz haben als Funkwellen, können mit LifI sehr große Datenmengen in kurzer Zeit übertragen werden.

LIFI ist also eine spannende neue Technik, mit der das Surfen im Internet noch einfacher und schneller werden könnte. Vielleicht gibt es in einigen Jahren überall LIFI-Lampen und man braucht zu Hause und in der Schule keine WLAN-Router mehr.

Eine interessante neue Alternative zu WIFI.
Mögliche Gründe warum LIFI noch recht unbekannt ist, oder aktuell noch nicht so verbreitet ist:

  • LIFI ist noch recht neu und die Produktpalette ist begrenzt. Es gibt nur wenige LIFI-fähige Geräte und Lampen zu kaufen. Die Auswahl muss noch größer werden.
  • LIFI ist aktuell noch teurer als WLAN. Die LIFI-Lampen und Geräte sind relativ kostspielig, da die Technik noch nicht in Massenproduktion hergestellt wird.
  • Für eine gute Abdeckung braucht man viele LIFI-Lampen, da das Licht nicht so weit reicht wie Funkwellen. Dies macht eine LIFI-Installation noch sehr aufwendig.
  • LIFI kann Funkwellen wie WLAN nicht komplett ersetzen, da man mit Licht keine Verbindung durch Wände hindurch aufbauen kann. LIFI eignet sich vor allem für den Einsatz innerhalb von Räumen.
  • Es gibt noch technische Herausforderungen zu lösen, wie die Vermeidung von Interferenzen zwischen verschiedenen LIFI-Netzwerken.
  • Viele elektronische Geräte und Standards sind schon auf WLAN ausgelegt. Die Umstellung auf LifI wird Zeit brauchen.

LIFI hat also großes Potenzial, sich zukünftig als Ergänzung oder Alternative zu WLAN durchzusetzen. Bis dies in größerem Maßstab geschieht, muss die Technik jedoch noch reifer und erschwinglicher werden.

Back